Bestattungsarten

Als Treuhänder des Abschiedsprozesses und Mitgestalter der Bestattungskultur helfen wir mit Verständnis und Mitgefühl in einer schwierigen Situation.

Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar

In würdiger Form Abschied nehmen

Wir vom Beerdigungsinstitut Poppe realisieren die möglichen Bestattungsformen nach individuellen Wünschen. Im Vordergrund sollte hierbei stets der Wille des Verstorbenen stehen. Sollte der Verstorbene zu Lebzeiten keinen eindeutigen Wunsch geäußert haben, empfehlen wir den Angehörigen und Hinterbliebenen, sich bei der Wahl der Bestattungsform folgende Fragen zu stellen:

  • Welche Bestattungsform passt zum vergangenen Leben und Wesen des Verstorbenen?
  • Welche Auswirkungen hat sie darauf, wie die Hinterbliebenen mit Ihrer Trauer und der Erinnerung an den Verstorbenen umgehen können?

Gerne stehen wir Ihnen bei diesen Überlegungen in einem persönlichen Gespräch beratend zur Seite.

Mehr lesen

Unsere Bestattungsarten

Erdbestattung

Eine Erdbestattung ist eine liebevolle und traditionelle Art, einem Verstorbenen die letzte Ruhe zu geben. Bei dieser Bestattungsform wird der Leichnam in einem Sarg in die Erde gelegt und auf einem Friedhof beigesetzt. Die Erde wird dann behutsam über dem Sarg platziert, und oft wird ein Grabstein oder ein anderer Gedenkstein aufgestellt, um an die verstorbene Person zu erinnern. Diese Form der Bestattung wird von vielen Menschen als würdevoll und respektvoll empfunden, da sie eine enge Verbindung zur Natur und zur Geschichte hat. Durch die Erdbestattung haben Angehörige einen festen Ort, an dem sie ihrer Liebe und Erinnerungen nachgehen können.

Feuerbestattung

Eine Feuerbestattung ist ein einfühlsamer Prozess, bei dem der Verstorbene dem Feuer übergeben wird. Dies geschieht in einem Krematorium. Die Asche wird anschließend in einer Urne aufbewahrt. Diese Art der Bestattung wird von vielen Menschen gewählt, weil sie als respektvoll und persönlich empfunden wird. Die Feuerbestattung bietet Angehörigen die Möglichkeit, die Asche des Verstorbenen auf einem Friedhof, in der See oder einem Bestattungswald ihrer Wahl beizusetzen. Dies ermöglicht eine flexible und persönliche Form der Erinnerung.

Seebestattung

Eine Seebestattung ist ein einfühlsamer Weg, einem Verstorbenen eine letzte Ruhestätte im Meer zu geben. Bei diesem Prozess wird die Asche des Verstorbenen in einer biologisch abbaubaren Urne der See übergeben. Dies geschieht oft an einem dafür vorgesehenen Ort, weitab von Küstenlinien, um die Umwelt zu schützen. Die Idee hinter einer Seebestattung ist, dass die Asche des Verstorbenen mit den Wellen des Meeres verschmilzt, und so eine Verbindung mit der Natur hergestellt wird. Viele Menschen finden Trost in dem Gedanken, dass ihre Liebsten auf diese Weise Teil des endlosen Kreislaufs des Wassers werden. Eine Seebestattung bietet somit eine einzigartige und respektvolle Möglichkeit, Abschied zu nehmen und gleichzeitig die Schönheit der Natur zu würdigen.

Baumbestattung

Eine Baumbestattung ist eine einfühlende und ökologische Möglichkeit, einem Verstorbenen eine besondere Ruhestätte zu geben. Bei dieser Form der Bestattung wird die Asche des Verstorbenen in einer biologisch abbaubaren Urne unter einem Baum platziert. Der Baum wird auf einem bestimmten Bestattungswald gepflanzt. Im Laufe der Zeit integriert sich die Asche in den Kreislauf der Natur und unterstützt das Wachstum des Baumes. Angehörige können diesen Ort besuchen, um ihrer Liebe und Erinnerungen zu gedenken. Eine Baumbestattung symbolisiert oft den Kreislauf des Lebens und die Verbindung mit der Natur, was viele Menschen als tröstlich und beruhigend empfinden. Es ist eine nachhaltige und liebevolle Art, Abschied zu nehmen.

Anonyme Bestattung

Eine anonyme Bestattung ist ebenfalls eine liebvolle Möglichkeit, die Privatsphäre des Verstorbenen zu wahren und gleichzeitig eine respektvolle Abschiednahme zu ermöglichen. Bei einer anonymen Bestattung erfolgt die Beisetzung ohne Nennung des Namens des Verstorbenen. Die genaue Grabstelle wird oft nicht bekanntgegeben, um Diskretion zu wahren. Diese Art der Bestattung wird manchmal gewählt, wenn der Verstorbene selbst oder die Hinterbliebenen Wert auf Anonymität legen. Dies kann verschiedene Gründe haben, darunter persönliche Präferenzen, finanzielle Überlegungen oder andere individuelle Umstände. Trotz der Anonymität ist es wichtig, dass auch bei dieser Form der Bestattung ein einfühlsamer Abschied ermöglicht wird.

Sozialbestattung

Eine Sozialbestattung ist eine achtsame und fürsorgliche Form der Beisetzung, die für Menschen in finanziell schwierigen Situationen vorgesehen ist. Diese Bestattungsform wird oft in Zusammenarbeit mit staatlichen oder gemeinnützigen Organisationen durchgeführt um sicherzustellen, dass auch Menschen mit begrenzten finanziellen Mitteln eine würdevolle Abschiednahme erhalten. Die Kosten für die Bestattung werden in solchen Fällen oft durch öffentliche Mittel oder soziale Hilfsprogramme gedeckt. Ziel einer Sozialbestattung ist es, unabhängig von den finanziellen Umständen, eine respektvolle und angemessene Bestattung zu ermöglichen, die den Verstorbenen und ihren Familien Mitgefühl und Würde schenkt.

Impressionen